Aktuelle Berichte der Stiftung SLW

Schulleitertagung an der Heimvolksschule St. Maria Fürstenzell

Hoher Besuch aus der 'SLW-Familie'

Hohen Besuch konnte die Heimvolksschule in Fürstenzell verzeichnen. Die Schulleitungen der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen des Trägers sowie der Vorstandsvorsitzende der Stiftung SLW Altötting, Johannes Erbertseder, waren gekommen, um ihr jüngstes Mitglied, die Heimvolksschule St. Maria, genauer in Augenschein zu nehmen.

Tief verwurzelt im Passauer Sozialraum begleitet und fördert die Einrichtung St. Maria in Fürstenzell seit vielen Jahrzehnten Kinder vom Krippenstart bis zum Schulabschluss. Moderne pädagogische Ansätze prägen das Handeln ebenso wie eine christlich-humanistische Haltung und gelebte Herzlichkeit, von der sich die Besucher vor Ort überzeugen konnten. Seit 2020 ist St. Maria unter der Trägerschaft der Stiftung SLW Altötting, nachdem der vorherige Träger, die Bayerische Provinz der Benediktinerinnen der ewigen Anbetung Neustift, diese Einrichtung übergeben hat. St. Maria Fürstenzell umfasst neben der Heimvolksschule Ganztages- und Hortgruppen, das Internat sowie eine in Kooperation mit der Marktgemeinde geführte Kindertagesstätte mit Krippen- und Kindergartengruppen, die zusammen ein breites Portfolio an Betreuungs- und Fördermöglichkeiten für (Klein-)Kinder und Jugendliche in der Region Niederbayern anbietet.



Johannes Erbertseder (re.), Vorstandsvorsitzender Stiftung SLW Altötting, freute sich zusammen mit Dr. Martina Zimmermann (3.v.r.).SLW-Referat Schulen, die Schulleiterinnen und Schulleiter der SLW-Familie zu begrüßen: v.li. Michael Richter - Liebfrauenhaus Herzogenaurach, Christine Pfeiffer - Franziskushaus Schule Altötting, Max Lehner -Heimvolksschule Fürstenzell, Judith Christoph - Antoniushaus Schule Marktl. Foto:SMF

 

Schulleiter Max Lehner führte die Besucher durch die weitläufigen Anlagen des Schulgeländes und ermöglichte ihnen einen Einblick in die Einrichtung. Zudem standen Unterrichtsbesuche auf dem Programm. Das Treffen war jedoch nicht nur eine reine Besichtigungstour: Die in regelmäßigen Abständen stattfindenden Tagungen dienen vor allem dazu, die große Schulfamilie im SLW zu stärken und durch gegenseitigen Austausch gemeinsame Fragestellungen sowie die immer größeren Herausforderungen für Schulen unter privater Trägerschaft zu meistern.