Das SLW von Morgen  – Ein Blick in die Zukunft

„Welche Themen werden uns zukünftig am meisten fordern und wie können wir diese Entwicklungen gemeinsam gestalten?“
Diese Frage stellt sich die Stiftung SLW vor dem Hintergrund unternehmensstrategischer Planungen und hat dazu hierarchieübergreifend die Plattform der Zukunftswerkstatt ins Leben gerufen.



Die Zukunftswerkstatt

Vertretungen der Mitarbeitenden aus den sieben bayerischen SLW-Einrichtungen befassen sich gemeinsam mit Br. Marinus Parzinger, dem Stiftungsvorstand und den Ressortverantwortlichen mit aktuellen Herausforderungen und fassen im neu geschaffenen Forum der Zukunftswerkstatt eine trägerweite Zukunftsagenda.




Die Weichen für die Zukunft werden im Heute gestellt

Die zunehmende Digitalisierung, der stete Wandel an Kinder- und Jugendhilfeangeboten, der Bedarf zusätzlicher Fachkräfte sowie eine profilbildende Position auf dem Markt der freien Wohlfahrtspflege stellen die Stiftung SLW vor große Herausforderungen, auf die es keine einfachen Antworten oder schnelle Entscheidungen geben kann.

 




Zukunftswerkstatt SLW – Teil 1




  • Dienstag, 06. November 2018
  • Mittwoch, 07. November 2018

 

  • Begrüßung und Impuls
  • Kennenlernen und Vorstellung der Einrichtungen
  • Arbeitsgruppenphase – Wie wir glauben, dass wir sind
  • Vorstellung der Ergebnisse
  • Diskussion – Zukünftige Herausforderungen ... und wie wir dafür gerüstet sind

 

  • Begrüßung und Impuls
  • Vergleich der Arbeitsergebnisse aus dem Vortag
  • Fixierung der Ergebnisse
  • Reflexionsrunde



Zukunftswerkstatt SLW – Teil 2


 

  •  
    Profilarbeit im Kinderhilfswerk der Kapuziner

    Das SLW stellt die Weichen für die Zukunft

    Christlichkeit – Grundhaltung – Fachlichkeit. Diese drei großen Zukunftsthemen waren Inhalt und Diskussionsgrundlage des zweiten Teils der SLW Zukunftswerkstatt in Kloster Weltenburg. Rund 40 Vertreter*innen aus allen Einrichtungen der Stiftung SLW sowie das Leitungsgremium der Stiftung mit SLW Präses Pater Heinrich und Provinzialminister Br. Marinus Parzinger setzten sich intensiv mit diesen Kernthemen auseinander und stellten sich die Frage: Welche Bedeutung haben eine franziskanisch geprägte Christlichkeit, eine gemeinsame Grundhaltung sowie eine stiftungsweit einheitliche Fachlichkeit für das gemeinsame Selbstverständnis und den pädagogischen Auftrag?

    Weiterlesen
  • 1


  • Dienstag, 28. Mai 2019
  • Mittwoch, 29. Mai 2019

 

  • Einführung in Zielsetzung und Vorhaben der Zukunftwerkstatt
  • Rückblick auf die Tagung im November
  • Impulsvortrag "Franz von Assisi und wir im SLW" von Br. Marinus Parzinger
  • Zielformulierungen im November
  • Auseinandersetzung mit den Themen "Grundhaltung", "Fachlichkeit" und "Christlichkeit" in drei Gruppen

 

  • Teil 2 der Gruppenarbeit zu den Themen "Grundhaltung", "Fachlichkeit" und "Christlichkeit"
  • Beobachtungen und Erfahrungen in den Arbeitgruppen
  • Zusammenfassung der Kernaussagen
  • Präsentation der Ergebnisse

 



Eckpunkte für das SLW von Morgen

Die Teilnehmenden erstellen in Arbeitsgruppen einen Themenkatalog mit sieben Schwerpunkten. Diese finden sich in der fachlich hochqualitativen Arbeit über alle Angebote hinweg in den SLW Einrichtungen und läuten im lebendigen Miteinander die Weiterentwicklung des SLW Leitbilds ein.

» Unser Leitbild

 

 



 




Christlich-Franziskanische Akzente stärken das Profil des SLW

Als Kinderhilfswerk der Kapuziner hat sich die Stiftung SLW auf dem Feld der freien Träger der Kinder- und Jugendhilfe positioniert und setzt sich mit seinem spezifisch seraphisch-franziskanischen Leitbild für ein lebendiges Miteinander und gegen die Ausgrenzung von benachteiligten jungen Menschen mit fachlich hoher Qualität ein.


 

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9


Impulse aus dem Vortrag von Br. Marinus Parzinger, OFMCap




Ausblick

Zukunftswerkstatt SLW – Teil 3