Aktuelle Berichte der Stiftung SLW

  • Aktuelles
  • Aktuelle Berichte

 
Stiftung WeltKinderLachen legt Jahresbilanz vor

"Die Kinder stehen im Mittelpunkt"

An der Spitze von WeltKinderLachen, einer Zustiftung des Seraphischen Liebeswerks (SLW), hat Gründer Alois Reitberger sein Amt als Vorsitzender an seinen Vorstandskollegen Georg Hausner übergeben. "Es ist Zeit, die tägliche Arbeit in jüngere Hände zu legen", erklärt Gründer Alois Reitberger seine Entscheidung. Er blickt stolz auf die regionale Förderstiftung, die Kindern und ihren Familien schnell und unbürokratisch hilft, den Anschluss an die Gesellschaft nicht zu verlieren.

Weiterlesen

 
Hort unter Trägerschaft des Antoniushauses

Schülerbetreuung an der Grundschule Marktl ist erfolgreich gestartet

Rechtzeitig zu Beginn des neuen Schuljahres stehen die Türen im neuen Schülerhort ‚Antonia‘ an der Grundschule Marktl offen: Mit vereinten Kräften ist es der SLW-Einrichtung Antoniushaus Marktl und der Marktgemeinde gelungen, die Räumlichkeiten für die neue Hortgruppe samt Küche für die Nachmittagsbetreuung für Schulkinder umzubauen und neu zu möblieren.

Weiterlesen

 
'Fit for Life'-Projekt im Antoniushaus Marktl

'Gemeinsam schaffen wir das'

Besucher am Marktler Badesee staunten nicht schlecht über eine Aktion der Achtklässler aus dem Antoniushaus: voller Euphorie und Tatendrang bauten diese aus Autoreifenschläuchen, Bretten und Seilen zwei Flöße und stachen damit in See. 

Weiterlesen

 
Profilarbeit im Kinderhilfswerk der Kapuziner

Das SLW stellt die Weichen für die Zukunft

Christlichkeit – Grundhaltung – Fachlichkeit. Diese drei großen Zukunftsthemen waren Inhalt und Diskussionsgrundlage des zweiten Teils der SLW Zukunftswerkstatt in Kloster Weltenburg. Rund 40 Vertreter*innen aus allen Einrichtungen der Stiftung SLW sowie das Leitungsgremium der Stiftung mit SLW Präses Pater Heinrich und Provinzialminister Br. Marinus Parzinger setzten sich intensiv mit diesen Kernthemen auseinander und stellten sich die Frage: Welche Bedeutung haben eine franziskanisch geprägte Christlichkeit, eine gemeinsame Grundhaltung sowie eine stiftungsweit einheitliche Fachlichkeit für das gemeinsame Selbstverständnis und den pädagogischen Auftrag?

Weiterlesen