Aktuelle Berichte der Stiftung SLW

  • Aktuelles
  • Aktuelle Berichte
  • Ausstattung für das Teilbetreute Wohnen im Josefsheim Wartenberg

 
Ausstattung für das Teilbetreute Wohnen im Josefsheim Wartenberg

Auf dem Weg in die Selbstständigkeit

Mit Ihrer Spende machen Sie es möglich, dass Jugendliche und junge Erwachsene im teilbetreuten Wohnen im Josefsheim Wartenberg neue Schlafzimmermöbel und eine Büroecke mit Computer erhalten. Damit unterstützen Sie wichtige erste Schritte in ein selbständiges Leben.

Es ist 07.00 Uhr morgens. Manuel (Name geändert) räumt sein Frühstücksgeschirr in die Spülmaschine, die Lebensmittel in den Kühlschrank und wischt kurz über den Küchentisch. Es wird Zeit, sich für die Berufsschule vorzubereiten. Die vier mittlerweile volljährigen jungen Männer der Gruppe „Michael“ im Josefsheim Wartenberg leben zusammen im teilbetreuten Wohnen, das grundsätzlich Jugendlichen ab 16 Jahren offensteht. Es ist damit die letzte oder vorletzte Station eines Lebens in den Hilfen zur Erziehung bzw. Hilfen für junge Volljährige im Josefsheim, in der junge Menschen Unterstützung erfahren, bevor sie selbständig ihr Leben meistern und auf sich allein gestellt sind.

 

Im Teilbetreuten Wohnen bereiten sich die Jugendlichen auf Prüfungen und den erfolgreichen Abschluss ihrer Berufsausbildung vor. Foto:AdobeStock

Bezugserzieher Matthias Holzinger und seine Kolleginnen stehen ihnen montags bis samstags von 15.00 Uhr bis 21.00 Uhr und bei Bedarf auch zu weiteren Zeiten für Fragen zur Verfügung. „Die Jungs lernen selbständig ihren Tag zu planen“, erzählt Matthias Holzinger. Nach dem Besuch der Schule bzw. Arbeit gehört dazu die Einteilung, wann gehe ich Einkaufen, erledige den Gruppendienst und wann koche ich. An den Wochenenden werden verschiedene Freizeitaktivitäten angeboten, an denen die Bewohner freiwillig teilnehmen können. „Es ist das ganz normale Leben. Aber die jungen Erwachsenen benötigen dennoch Unterstützung und eine helfende Hand, die zuhause sonst ihre Eltern geben würden.“

Manuel ist dankbar, wenn ihm sein Erzieher bei der Ausarbeitung seiner Bewerbung hilft und ihm Ratschläge für die Suche nach Praktika geben kann. Auch das „Übersetzen“ der Briefe von Behörden wie dem Jugendamt ist eine große Hilfe. Außerdem werden die Bewohner im Bewältigen ihres Alltags unterstützt. Das bedeutet, dass der Betreuer im sinnvollen Umgang mit Geld, beim Einkaufen sowie bei hauswirtschaftlichen Tätigkeiten helfend zur Seite steht. „Wäsche sortieren muss man auch erst lernen“, schmunzelt Manuel.

 

Ein gutes Gefühl, auf eigenen Beinen zu stehen

Für die Jugendlichen im teilbetreuten Wohnen wird angestrebt, wenn sie die Gruppe verlassen, einen sicheren Arbeitsplatz sowie geregelte Wohnverhältnisse zu haben. „Es ist ein gutes Gefühl, auf eigenen Beinen stehen zu können“, erklärt Manuel. Denn zuhause bei seinen Eltern hätte er diese Unterstützung leider nicht bekommen. Einen großen Wunsch haben die Jungs und ihr Betreuter dennoch: Wenn bald der Umzug in renovierte Räume eine Etage höher ansteht, sollen auch die teils 40 Jahre alten Schlafzimmermöbel durch neue ersetzt und eine Büroecke mit Computer-Ausstattung für die gemeinsame Wohnküche angeschafft werden. Das digitale Arbeiten für die Schule oder auch für die Arbeit muss zurzeit auf privaten PCs erledigt werden. Da aber einige Bewohner keine Geräte besitzen oder sich welche ausleihen müssen, ist dies gerade zu Zeiten des Distanzlernens nicht immer so leicht. Matthias Holzinger erläutert: „Schon mit einer Spendensumme von 5.000 Euro könnten wir die neuen Räume zeitgemäß ausstatten und eine Möglichkeit schaffen, dass die jungen Erwachsenen selbständig ihre Bewerbungen schreiben und auch selbst nach offenen Stellen suchen können.“ Mit dieser finanziellen Unterstützung kann den Jugendlichen Perspektiven und Sicherheit gegeben werden, um selbständig viele Bereiche erledigen zu können.     

 

Helfen Sie mit!

Mit Ihrer Spende können wir den Jugendlichen und jungen Erwachsenen im teilbetreuten Wohnen im Josefsheim Wartenberg neue Schlafzimmermöbel und eine Büroecke mit Computer zum selbständigen Arbeiten einrichten. Spenden Sie per Überweisungsträger mit dem Verwendungszweck „Moebel“ oder online unter www.slw.de/spenden. Für Fragen rund um dieses Projekt steht Ihnen das Team der Wohngruppe gerne zur Verfügung: Tel. 08762 735590, Mail: info(at)josefsheim-wartenberg.de. Wir dan­ken Ihnen für Ihre Hilfsbereitschaft von ganzem Herzen!