Aktuelle Berichte der Stiftung SLW

 

Kindergarteneinweihung im Walburgisheim Feucht

Das Kinderdorf wächst weiter

„Nur gemeinsam sind wir stark!“ Diese Botschaft gab Kindergartenleiterin Kerstin Nöth der Festgemeinde im Walburgisheim Feucht bei der Einweihung der beiden neuen Kindergartengruppen mit auf den Weg. Vor einem großen Herz aus Holz mit rund 90 Kinderfotos erklärte eine Gruppe von Mädchen und Jungen den Erwachsenen, warum sie zum nun viergruppigen Kindergarten gehören: Sie können gut Fußball spielen, malen oder Bücher anschauen. Bürgermeister Konrad Rupprecht, Landrat Armin Kroder und die Vorstandschaft der Stiftung Seraphisches Liebeswerk (SLW) als Träger der Feuchter Einrichtung zeigten sich beeindruckt von dem selbstbewussten Auftreten der Vorschulkinder.

 

Gemeinsam mit den Eltern und Angehörigen feierten die Kindergartenkinder in einem kurzweiligen Freiluft-Gottesdienst die Erweiterung des Kindergartenhauses, das anschließend von SLW-Präses Pater Heinrich Grumann gesegnet wurde.

Bürgermeister Konrad Rupprecht freut sich, dass die notwendige Aufstockung der Kindertagesstättenplätze in Kooperation mit dem Walburgisheim gelungen ist. „Ein kleines Paradies ist hier entstanden“, betonte Evelyn Kittel-Kleigrewe als Fachaufsicht im Amt für Familie und Jugend am Landratsamt. Der Dorfcharakter der Einrichtung mit einem großen Spielplatz in der Mitte und einer fast ländlichen Idylle seien ideal für die Verwirklichung des pädagogischen Konzeptes: Als Gemeinschaft zusammen zu leben und zusammen zu halten und damit aktiv Demokratieerziehung zu betreiben.

 Einweihung Kindergarten Walburgisheim Feucht

Ganz herzlich gratulierte Landrat Armin Roder den Verantwortlichen und beglückwünschte die pädagogischen Fachkräfte für den inklusiven Förderansatz, der im Walburgisheim Feucht gelebt wird. Foto:SLW

» weiterlesen